Wir helfen bei der Vermittlung

Wir helfen natürlich auch jederzeit gerne anderen Tierschutzvereinen wie auch Privatpersonen bei der Vermittlung ihrer Tiere.

Jedoch können wir nicht kontrollieren, ob die Hunde alle notwendigen Impfungen und den gesetzlich vorgeschriebenen Chip haben.

Auch müssen wir darauf vertrauen, dass die Beschreibung des Hundes zutrifft.

Daher weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass wir für die Tiere unter „Wir helfen bei der Vermittlung“ keine wie immer geartete Haftung oder Gewährleistung übernehmen.

Die Vermittlung erfolgt nur über die im Inserat stehende Ansprechperson. Auch übernehmen wir keine Haftung für den Inhalt der Beschreibungen wie den Inhalt angeführter Internetseiten.

Fibi, geb. 28.11.2014

Wer ist Fibi? Beginnen wir am Anfang: sie wurde am 28.11.2014 in Bosnien geboren, durch die Tierschutzorganisation Animal Care International nach Österreich geholt. 

 

Im Sommer 2016 habe ich sie kennen gelernt und im September in mein Leben geholt.

 

 

 

Mein Leben - so wie ich es führe - ist für Fibi mit viel Angst und somit Stress verbunden. Leider lassen es meine Lebensumstände nicht zu, ihr einen ruhigen Alltag für die nötige Entspannung zu ermöglichen.

 

 

 

Wer erwartet Sie?

 

Eine lustige, liebenswürdige und sanfte Hündin, die Grundkommandos beherrscht und leinenführig ist. Mit der Zeit zeigt sie nach anfänglicher Zurückhaltung große Gefühle: dann ist auch streicheln und kuscheln dringend erwünscht.

 

Eine Vierbeinerin, die sich sehr gerne bewegt: Ihre Freude beim Laufen zu beobachten ist nahezu ansteckend. Alle Jahreszeiten und Witterungen sind willkommen, um sich im Freien zu bewegen. Auch Wasser ist ein interessantes Element für sie. Spielerisches Raufen mit dem Zerrtau stärkt nicht nur ihr kleines Selbstwertgefühl, sondern macht nebenbei auch noch großen Spaß.

 

Den Ball oder Stock apportieren ist fast immer interessant.

 

Fibi kann auch entsprechend „faul“ sein, kann mehrere Stunden auf ihrem Platz verbringen. 

 

Einige Zeit alleine bleiben klappt ganz prima!

 

Fibi ist stubenrein. Dabei achtet sie fast wie eine Katze auf ihre Sauberkeit. 

 

Autofahren ist sie auch gewöhnt und springt bereitwillig auf die Rückbank oder in den Kofferraum.

 

 

 

Was braucht Fibi?

 

Das wichtigste zuerst: Eine ruhige und ländliche Umgebung. Das bedeutet für sie: wenig Trubel, Lärm oder Menschenmassen. Auch kleine Kinder bedeuten für sie Stress.

 

Ein geregelter Tagesablauf und Menschen, die die nötige Ruhe und Gelassenheit ausstrahlen, geben ihr Sicherheit.

 

Wenn es bereits einen souveränen, gut sozialisierten Hund im Haushalt gibt, der ihr vermittelt, nicht ängstlich sein zu müssen, unterstützt das bestimmt ihre Entwicklung.

 

Fremden Artgenossen steht sie eher skeptisch gegenüber. Auch Menschen müssen erst ihr Vertrauen gewinnen, dabei ist sie scheu und bellt mitunter aus Angst, zeigt aber keine Aggressionen!

 

 

 

Können Sie Fibi die Lebensqualität anbieten, die sie braucht?

 

 

 

Fibi ist kastriert, gechipt, geimpft und hat einen EU-Pass.

 

Ihr Gewicht beträgt derzeit etwa 13kg, die Schulterhöhe ist ca. 50 cm.

 

 

 

Sie wollen Fibi kennen lernen oder noch mehr Informationen?

 

Ich freue mich auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail!

 

 

 

Kontakt:

 

Florian Haslauer

 

Telefon: 0664/88757554

 

E-Mail: florian.haslauer@gmx.at

 

Burli, ca. 1,5 Jahre, kastriert

Burli sucht ein neues Zuhause, da er mit dem Mann im Haushalt nicht wirklich kann.
Sonst mag Burli einfach alles und jeden. Er ist Freigänger, wobei er dies nicht wirklich in Anspruch nimmt und am liebsten Zuhause ist.
Er lebt mit Hunden, Katzen und Kindern ohne Probleme zusammen und ist absolut verschmust und zugänglich. 
Burli ist 1,5 Jahre und auch schon kastriert. 

Kontakt: 0660/4210332

EMMA

Mixmädchen, geb. 1/2016

 

aktuelle Fotos und Infos folgen in Kürze!

 

Kontakt: Gabi Mayer, 0664 264 264 5
Email: gabi@hund-sucht-sofa.at

 

FORUM

FACEBOOK

Kommt uns auch auf FB besuchen und berichtet über unsere ehemaligen Schützlinge. Wir freuen uns über jeden Bericht :)

Wie kann ich helfen ?

AKTUELLES

Hundehütten 2017

NOTFELLE